Reisemobile von Hobby – für jede Zielgruppe genau das Richtige

von Norbert Schnitzler (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Die Wohnmobile von Hobby gibt es in unterschiedlichen Baureihen, wobei Sie hier für jeden Reiseanspruch das richtige Modell finden. Denn während Sie bei VANTANA vier Ausführungen mit einem Doppelbett finden, bietet Ihnen K65 auch einen Kastenwagen, in dem Einzelbetten montiert sind. Auch hinsichtlich der sanitären Anlagen können Sie modellabhängig zwischen Seitenwaschräumen oder aber einem großzügigen Raumbad wählen.

In Sachen Optik haben Sie bei der Baureihe aus dem Hause Hobby neben der weißen Standardlackierung auch die Farbe Silber, Fergrau und Schwarz zur Auswahl. Damit besticht das Reisemobil Ihrer Wahl nicht nur durch komfortable Innengestaltung, sondern kann sich auch von außen sehen lassen. Wenn Sie sich ein neues Modell des Herstellers in diesem Jahr kaufen, finden Sie bei der technischen Ausstattung ein hochmodernes Bedienpaneel. Dieses überzeugt nicht nur durch das große Display mit 16-Bit-Farbauflösung für Symbole und Grafiken, sondern auch durch das integrierte Konfigurationsmodul, das Sie jederzeit beim Hobby-Vertragshändler mit neuester Software updaten können.

Komfort wird groß geschrieben bei den Wohnmobilen von Hobby, so etwa ist für jedes Modell ein Zusatzpaket für die Beleuchtung, ein Starter-Paket oder aber ein hochwertiges Multimedia-Paket erhältlich. Damit machen Sie aus einem modernen Reisemobil Ihr individuelles Wohnmobil und treuen Begleiter auf Reisen.

Eine Neuentwicklung des Hersteller ist der kompakte Optima V60 GF, der Sie mit einem französischen Bett und einer Garage begeistern wird. Wenn Sie lieber ein Bett für sich alleine haben, ist das Modell V65 GE genau richtig. Beide sind in unterschiedlichen Grundrissvarianten erhältlich und überzeugen durch modernste Technik und viel Komfort. Vor allem, wenn Sie auf die seit diesem Jahr eingeführte Zusatzbezeichnung DE LUXE achten. Diese versteht sich als All-Inclusive-Ausstattung, also etwa einem Dachfenster im Fahrerhaus, einer Garagentür an der Fahrerseite und einem Gasflaschenauszug sowie LED-Tagfahrlicht und edlen Radzierblenden. Die Sitze im Cockpit sind Pilotenkomfortsitze, wobei auch die Dachmarikse für viel Wohlbehagen auf Reisen sorgt.

Bildquelle: von Norbert Schnitzler (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*