Wohnmobil mieten in England


parliament-544751_640Die größte Insel Europas zieht Jahr für Jahr viele Touristen an, wer Großbritannien allerdings wirklich erleben möchte, sollte es mit einem mobilen Zuhause erkunden. Zwischen blühenden Wiesen, rauen Küsten und mittelalterlichen Burgen warten wundervolle Metropolen auf neugierige Besucher. Wer langsam in seinem Urlaub mit dem Camper startet, der wird sich schnell an den Linksverkehr in England gewöhnen und schon bald keine Probleme mehr damit haben.

Wichtig – das mobile Zuhause rechtzeitig mieten

Die Buchung des mobilen Zuhauses für die Zeit des Aufenthalts auf der britischen Insel ist unter anderem über das Internet möglich, darüber hinaus bieten entweder direkt am Flughafen oder unweit von ihm gelegene Vermietungen ihre Dienste an. Insbesondere in der Ferienzeit ist es empfehlenswert ein Wohnmobil rechtzeitig zu mieten, denn auch die Engländer lieben die Freiheit, welche ihnen ein derartiges Fahrzeug bietet. Anbieter wie McRent, RentaCamper oder Campanda halten eine breite Auswahl unterschiedlicher Fahrzeuge bereit. Der gewünschte Komfort sowie die Zahl der Familienmitglieder sollten an erster Stelle bei der Entscheidung für ein bestimmtes Modell stehen.

Zahlreiche private Campingplätze bieten einen hohen Komfort

Mehr als 2.500 zum großen Teil privat geführte Campingplätze warten auf Fahrzeuge jeder Größe. Die Ausstattung wie die Preise können stark schwanken. Im Internet besteht die Möglichkeit, sich über die Campingplätze zu informieren. Einer, der schönsten liegt unweit des berühmten prähistorischen Monuments Stonehenge im Südwesten Englands. Der gleichnamige Campingplatz eignet sich als Starpunkt für weitere Ziele wie Wiltshire. Oder man erkundet die älteste Straße Europas, den Ridgeway. In Longleat liegt der erste Safaripark, von ihm werden nicht nur Kinder begeistert sein. Ebenfalls unweit der Route liegt die Kathedrale von Salisbury, die einen Besuch lohnt.

Englands faszinierende Reiseziele

Metropolen wie London, die Hauptstadt von Wales Cardiff oder Schottlands größte Stadt Glasgow sind immer eine Reise wert. Entlang der gewählten Reiseroute wird mit dem mobilen Zuhause immer etwas Neues entdecken können. Es ist ratsam, schon vor dem Antritt der Reise eine mögliche Route zusammenzustellen. So kann man zum Beispiel von London aus nach Südosten reisen und die einzigartigen Klippen von Dover. Ist es eher Schottland, mit seinen herrlichen Landschaften, was man erkunden möchte, dann darf Loch Ness nicht fehlen. Vielleicht kann man ja einen exklusiven Blick auf Nessi werfen. Ganz gleich, wohin die Reise geht, dass mitunter gewöhnungsbedürftige Wetter von Great Britain sollte niemanden davon abhalten auf Entdeckungstour zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*