Wohnmobil mieten in den USA


Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de

Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de

Die USA gilt als Land der unbegrenzten Möglichkeiten und so abwechslungsreich ist auch die Kultur und die Landschaften. Wen Sie diese Freiheiten und die Vielfalt in sich aufnehmen wollen, dann sollten Sie das Land mit einem Wohnwagen bereisen. Die Amerikaner selbst bereisen das Land gerne mit dem Wohnwagen und dementsprechend groß ist das Angebot für Reisende mit einem Camper.

Die schönsten Routen

Zu den wohl beliebtesten Routen gehört die Tour durch den großen Westen, die normalerweise in San Francisco startet. Die Tour hat eine Länge von 5.000 Meilen und führt Sie durch die großen Nationalparks des Landes. Dazu gehört der Yellowstone Park, Yosemite und natürlich der Grand Canyon. Städte wie Las Vegas bilden auf dieser Strecke eine urbane Abwechslung zu den Naturschönheiten und bieten Ihnen eine schillernde und bunte Welt mit Shows und Glücksspielen. Malerische Kleinstädte und idyllische Landschaften erwarten Sie bei einer Tour durch Neu-England entlang der Atlantikküste. Die Tour führt Sie nicht nur durch Amerika, sondern auch durch Teile von Kanada wie Montreal oder Quebec. Daneben lernen Sie Städte wie Boston kennen und besuchen natürlich auch die Niagara Fälle. Diese Tour bietet sich nicht nur für den Sommer an, sondern bietet im Spätsommer bzw. Herbst beim ersten herabfallenden Laub ganz besondere Reize.

Das passende Wohnmobil auswählen

Eine Reise mit einem Wohnwagen muss gut geplant werden, was bereits bei der Miete des Campers beginnt. Grundsätzlich können Sie auch hier über Reiseveranstalter eine Wohnwagenreise durch die Staaten buchen, oder ohne Umwege online bei einem Anbieter wie El Monte einen Wagen reservieren. Bei Pauschalangeboten haben Sie den Vorteil, dass Flug und die erste Übernachtung inklusive sind und Sie noch einen Transfer zum Standort Ihres Wohnwagens bekommen. Pauschalangebote müssen jedoch nicht zwingen günstiger sein und auch eine individuell angepasste Reise kann günstig sein, immer abhängig, wie lange die Tour ist und welche Ausstattung der Wohnwagen hat. Bevor Sie Ihre Tour starten, sollten Sie sich noch eine Einweisung in den Wagen geben lassen und Ihre Streckenabschnitte mit Pausen, Tankstopps, Sehenswürdigkeiten und Übernachtungen genau planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*