Autobahnmaut in Italien

In Italien sind so gut wie alle Autobahnen mautpflichtig und dürfen nur mit einem gültigen Ticket befahren werden. Ausgenommen sind die A4 zwischen Salerno und Reggio Calabria, sowie die Autobahn auf Sizilien und Sardinen, wo Sie gebührenfrei ohne Maut reisen können. Die Mautgebühren teilen sich in 5 Klassen auf, in denen das klassische Wohnmobil in der Klasse B eingestuft ist. PKWs mit Wohnwagenanhänger fallen nicht in Klasse B und werden in Kategorie 3 geführt.

Für die Bezahlung Ihrer Maut können Sie unterschiedliche Möglichkeiten wählen und müssen sich vor der Einfahrt in die Mautstelle für eine Zahlungsart entscheiden. Weiße Schilder an der Mautstelle, die für 2 Spuren links gelten, weisen Sie auf die Begleichung der Mautgebühr in Bar hin und blaue Schilder, meist über 3 Spuren auf der rechten Seite, sind für Bezahlungen mit Kreditkarte reserviert. Zwischen den weiß oder blau ausgeschilderten Spuren der Mautstelle sind 3 Spuren mit gelben Schildern gekennzeichnet. Diese gelten für Autofahrer, die über einen Telepass verfügen und sich für die bequeme Abbuchung der Maut vom Konto entscheiden. Vor allem Einheimische und Vielfahrer nutzen den Telepass, da die Wartezeit an der Mautstelle viel kürzer und die Abwicklung der Gebührenbegleichung unkomplizierter ist. Sehr praktisch ist es, wenn Sie vor Ihrer Reise nach Italien Ihr Ticket per Videomaut lösen und die Bezahlung einzelner Streckenabschnitte vermeiden. Mit der Videomaut entscheiden Sie sich für den Telepass, mit dem Sie auf jeder gebührenpflichtigen Autobahn in Italien fahren und lange Wartezeiten mit ihrem Wohnmobil ausschließen können.

Nicht nur die Autobahnen im Stiefel, sondern auch Fahrten an den Gardasee sind gebührenpflichtig. Reisen Sie über die Brennerautobahn an, entrichten Sie die dort gültige Sondermaut und haben auch hier die Möglichkeit, alle Kosten für die Fahrt zum Gardasee direkt vorab per Videomaut zu bezahlen. Da die Auffahrt auf jede Autobahn in Italien durch ein Mautportal führt, können Sie die Begleichung Ihrer Gebühr nicht vergessen. Zeitsparend ist es aber, wenn Sie Ihren Mautpass bereits online vorab erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*