Der Doubleback von VW ist zwei in eins – Transporter und Minicamper

Wenn Sie bei Ihrem Campingurlaub auf ganz besondere Ansprüche Wert legen, sollten Sie sich den Doubleback von VW genauer ansehen. Denn dieses rolling home aus dem Hause Danbury ist quasi eine Wohnzelle, die Sie elektrisch ein- bzw. ausfahren können und integriert in einen VW T5. Damit haben Sie einen Wohnwagen zur Verfügung, der aufgrund seiner kompakten Abmessungen sehr beliebt ist, nicht zuletzt deswegen, weil er tatsächlich umfassend alltagstauglich ist und dabei noch durch die schmalsten Gassen beliebter Urlaubsdestinationen fährt.

Neu ist die Idee des Doubleback ja eigentlich nicht, bereits vor einigen Jahren versuchte sich der Reisemobil Hersteller Bischofsberger an einer Konstruktion für einen heckgetriebenen VW T3. Diese war allerdings fest montiert und vergrößerte tatsächlich den Wohnraum, dafür kam das Gefährt mit etwas skurriler Optik daher. Abgesehen davon sorgte der Wohnraum quasi als Anhängsel tatsächlich für einen Heckübergang, was der Fahrtauglichkeit nicht unbedingt von Vorteil war. Doch die Idee “tagsüber kurz und nachts lang” ließ die Konstrukteure der Wohnmobilszene nicht los. Nach mehreren markttechnisch weniger erfolgreichen Versuchen ist es nun der T5, der mit der ausfahrbaren Wohnzelle versehen wird.

Das für den VW T5 konstruierte Doubleback ist dahingehend gefertigt, dass Sie eine Wohnzelle quasi nach hinten ausfahren können. Während der Fahrt oder auf einem traditionellen Parkplatz ist der VW Bus einfach nur Bus, innerhalb von 45 Sekunden entwickelt er sich zum mehr oder weniger komfortablen Campinghome. Die knapp zwei Meter lange Wohnzeile können Sie insgesamt mit 400 Kilogramm beladen, wobei klarerweise die Ausstattung nur im vorderen Bereich möglich ist. Wenn Sie sich für ein Hochdach oder sogar ein extra Aufstelldach entscheiden, besteht sogar die Möglichkeit, dass Sie in Ihrem Doubleback aufrecht stehen können.

Eine denkbare Aufteilung für den VW T5 Doubleback wäre natürlich mit kleiner Küche und sogar mit einem extra Sanitärabteil. Im Heck wäre ein Doppelbett gut aufgehoben, das einfach nachts gleichzeitig mit der Wohnraumzelle ausgefahren wird. Damit sind erholsame Träume während Ihrer Campingabenteuer nicht nur möglich, sondern auch realisierbar.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*