Camping in den Niederlanden – Delft, Leiden und Groningen

Liebenswerte Städte und wunderschöne Landschaften

Wer mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen in den Niederlanden unterwegs sein möchte, der denkt meist sofort an die südliche Provinz Zeeland mit ihren weitläufigen Stränden. Sicher ein wunderschöner Urlaub, aber die Niederlande haben noch viel mehr zu bieten – auch für diejenigen, die auf Reisen gerne Städte erkunden. Entdecken Sie die das traditionsreiche Delft, das charmante Leiden und das weltoffene und moderne Groningen.

Delft – die Stadt mit Vergangenheit

Für Camper bietet sich der „Vakantiepark Delftse Hout„, nur gut 1,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, an: Hier fühlen sich kleine und große Campingfreude wohl und vor allem das neue Sanitärhaus lässt keine Wünsche offen. Ein Fahrradverleih, ein saisonaler Außenpool und ein kleines Restaurant runden das Angebot ab.
Drei bis vier Tage sollten es schon sein, um die von Kanälen umgebene Stadt sowie die wunderschöne Umgebung ausgiebig erkunden zu können. Starten Sie die Besichtigung der Stadt mit einem gemütlichen Frühstück auf dem trubeligen Marktplatz, an dem sich das sehenswerte Rathaus der Stadt befindet, bevor Sie eintauchen in die Welt von Johann Vermeer und dem berühmten Porzellan Delfter Blau. Auch die Nieuwe und die Oude Kerk dürfen nicht fehlen.
Außerhalb der Stadt bieten sich Fahrradtouren an – immer schön flach und immer durch wundervolle Landschaften.

Leiden – Rembrandts Heimat

Etwas außerhalb von Leiden, der malerischen Stadt, die mit ihren vielen Grachten an Amsterdam erinnert, liegt „Camping Vlietland“ im gleichnamigen Erholungsgebiet. Seine Zeit allerdings nur an den Badestränden des Sees oder mit Kanufahren zu verbringen, wäre viel zu schade: Schnappen Sie sich die Fahrräder und fahren Sie auf bestens angelegten Radwegen nach Leiden. Um einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bekommen, bietet sich eine Grachtenrundfahrt geradezu an und ist unbedingt zu empfehlen. Anschließend vielleicht ein Bummel? Die vielen Museen, Hofjes (um einen Innenhof angesiedelte Häuser), Cafés und kleinen Läden warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Groningen – hier tobt das Leben

Eine junge und bunte Stadt mit einem tollen kulturellen Angebot, quirligen Plätzen und sehenswerten Straßenzügen – das ist Groningen. Nicht fehlen darf der Rundumblick vom Martinitoren sowie ein Besuch im Museum Groningen, das von namhaften Architekten gestaltet wurde und tolle Ausstellungen zu bieten hat. Wohin aber mit dem Wohnmobil? Unbedingt zu empfehlen ist der „Camping Stadspark„, unweit der Innenstadt gelegen und dennoch absolut ruhig und mit allem ausgestattet, was der Camper braucht – Brötchenservice und liebevolle persönliche Beratung bei Fragen zur Stadt oder zu Ausflügen in die Umgebung eingeschlossen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner