Vom Hippie bis zum Pedanten: Kleine Typologie der Wohnmobilianer

Hippies und Biedermänner – sie alle haben ihren Camperstil

Da der Mensch sich auch als Wohnmobilnutzer im Urlaub nicht grundsätzlich in seinen Eigenarten ändert, ist zu erwarten, dass man auf dem Platz alle Arten von Wohnmobilen findet, die ihre Besitzer gut reflektieren. Hier sollen ein paar Typen skizziert werden.

Der Hippie – innen mit Flokati und Hirtenflöte

Der Hippie, selbst wenn er noch relativ jung ist, befindet sich stets auf einer Art Zeitreise. Er schwelgt gerne in (second hand) Erinnerungen an Woodstock, an die ganz große Freiheit und sein Ziel im Leben ist es, einmal mit dem Wohnmobil bis nach Indien zu reisen. Bis es endlich so weit ist, bastelt und dekoriert der Hippie gerne in seinem Wagen herum. Man findet Makramee Ampeln mit Grünlilien an den Fenstern, Dream Catcher an den Wänden, Flokatis auf dem Boden und die Gitarre oder Hirtenflöte ist auch vorhanden. Peace, man!

Alles immer perfekt aufgeräumt: der Pedant

Der Pedant ist es natürlich auch im Urlaub. Und so sieht sein Wagen im Grunde aus wie ein ordentlich aufgeräumtes Büro, nur kleiner. Alle hat seinen festen Platz, die Kugelschreiber auf dem Klapptisch sind nach Farben geordnet. Auf den Regalen sind die Gewürzdosen nach Größe oder Alphabet angeordnet. Und wenn der Pedant es mal richtig krachen lassen will, stellt er seinen Campingtisch mit den Stühlen plus gestreiften Auflagen genau 30 Zentimeter vor sein Wohnmobil. Enjoy your life!

Der Bastler – immer was zu tun

Für den Bastler, bayrisch auch Gschafftlhuber genannt, ist auch das Wohnmobil, selbst wenn es eher klein ist, eine stete Quelle seiner DIY Aktivitäten. Es gibt eben immer was zu tun. Hier muss ein neues Regal her, dort wird ein Podest angebracht, und wenn alles fertig ist, reißt der Bastler eben alles wieder ab und baut neue Regale etc. Nur kein Stillstand lautet sein Motto – auch im Urlaub nicht. Relax!

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*