Wohnmobil mieten in Australien

sydney-opera-719780_640Immer mehr Menschen möchten den fünften Kontinent kennenlernen, doch nicht einfach nur in einem Hotel. Denn Australien hat vieles zu bieten, vor allem eine einmalige Tierwelt. Mit einem Campingwagen kann jeder seinen Urlaub individuell gestalten.

Camper einfach mieten

Natürlich gibt es auch Tagesreisen um das Land ein wenig kennenzulernen, doch hier werden immer nur ausgesuchte Ziele angeboten. Viel schöner ist es, wenn jeder auch einmal Land und Leute näher kennenlernt. Daher bietet es sich an, einfach ein Wohnmobil zu mieten, das es in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Ob nun Luxus pur, oder einfach ausgestattet, ganz so wie es jeder möchte, oder der Geldbeutel vorgibt. Denn eine Reise auf dem fünften Kontinent muss das Budget nicht sprengen, sondern diese kann angepasst werden.

Natur pur erleben

Selbstverständlich sollte jeder vor dem Mieten die Preise vergleichen, denn hier kann viel Geld gespart werden. Ohne solch einen Vergleich kann das Mieten eines solchen Mobils dann doch teuer werden. Genauso sollte niemand auf die Idee kommen einfach wild zu Campen, da dies teuer werden kann. Daher werden auch in Nationalparks hervorragende Campingplätze zu recht günstigen Preisen angeboten. Wer Luxus liebt, wird immer auf seine Kosten kommen. Dies gilt auch für das Wahrzeichen Australiens den Ayers Rock, der ungefähr 460 Kilometer von Alice Springs liegt. Daher gehört dieser auch für viele zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und einfach zur Rundreise dazu. Ein einzigartiges Erlebnis ist auch das Great Barrier Reef mit seiner einzigartigen Unterwasserwelt. Auch hier gibt es die Möglichkeit seinen Campingwagen mitzunehmen und abends noch einen gemütlichen Grillabend mit den Nachbarn zu machen.

Sydney und die schwangere Auster

Genauso nennen die Australier ihre Oper und zieht natürlich auch Touristen magisch an. Zu einem weiteren Reiseziel gehört auch Melbourne allerdings weniger die Stadt. Zu den Sehenswürdigkeiten hier gehören die sogenannten zwölf Apostel im Bundesstaat Victoria. Diese teils 60 Meter hohen Kalkfelsen stehen im Nationalpark Ford Campbell. Um dieses Land kennenzulernen ist viel Zeit erforderlich, gerade bei den Sehenswürdigkeiten.